Großvenediger

Großvenediger

Weite Aussicht vom Grossvenediger auf verschneite Berggipfele
Seilschaft mit Schneeschuhen gehen über einen mit Schneebedeckten Berg zum Grossvenediger
Zwei Personen steigen vom Grossvenediger mit Schneeschuhen ab über eine bezaubernde Winterlandschaft

Gipfelanstieg zum Großvenediger über die Neue Prager Hütte

Unsere Tour beginnt gegen 11:00 Uhr am Matreier Tauernhaus (1.508 m), wo wir das Auto stehen lassen. Über einen wenig ansteigenden Wanderweg wandern wir das gesamte Seitental hinter zum Ort Innergschlöß und machen dabei viel Strecke

Erste Höhenmeter nach Innergschlöß

Etwa 1,5 km nach den Hütten von Innergschlöß überqueren wir den Fluß und überwinden die ersten mühsamen Höhenmeter des Tages. Schnell merken wir, dass wir mit unseren Schneeschuhen nicht so gut gerüstet sind wie die Skitourengeher. Wir brechen ständig ein und dementsprechend lange dauert unser Aufstieg zur Neuen Prager Hütte. Dank der  Skispuren ist diese aber leicht aufzufinden ist

Über der alten zur neuen Prager Hütte am Großvenediger

Auf 2.489 m begegnen wir derAlten Prager Hütte und nutzen diese Gelegenheit für eine letzte Stärkung. Denn kurz vor der Neuen Hütte wartet noch ein südseitiger Steilhang auf uns. Die Querung fordert unsere Kräfte nochmal heraus, bevor wir endlich pünktlich zum Abendessen in der Hütte eintreffen. Fast den ganzen Tag haben wir für die 1.300 Höhenmeter und etwa 10 km benötigt und freuen uns daher auf die verdiente Hüttenruhe.

Der Gipfelaufstieg zum Großvenediger am nächsten Tag

Den Gipfeltag beginnen wir sehr zeitig um den noch gefrorenen Schnee auszunutzen. Von der Neuen Prager Hütte starten wir um sechs Uhr südwestlich in Richtung Schwarze Wand und zum höchsten Punkt des Niederen Zauns (2.993 m). Hier seilen wir an, da der Gletscher beginnt. Zunächst geht es noch einmal steil über den Gletscher hinauf, bevor wir den flacheren Gletscherteil erreichen. Von hier ist das Tagesziel schon zu erkennen, dennoch liegt noch viel Weg und Anstrengung vor uns – der steile Südosthang der zum Grat auf dem Vorgipfel führt. In der Regel lässt man hier die Ski stehen, mit unseren Schneeschuhen können wir aber weitergehen. Über den Firngrat gelangen wir zum Gipfel und genießen unseren Gipfelerfolg, bevor wir den 4 km und 900 Höhenmeter langen Rückweg antreten.

Abstieg von der Prager Hütte am Großvenediger

Den Abstieg wählen wir analog der Aufstiegsroute. Da wir mit Schneeschuhen unterwegs sind, schlafen wir eine weitere Nacht auf der Neuen Prager Hütte und steigen erst am dritten Tag in das Tal ab. Hier hätten sich definitiv Ski bezahlt gemacht, denn vom Gipfel bis ins Tal wartet eine 2.300 Höhenmeter lange Abfahrt mit traumhaften Ausblicken auf den SkifahrerAber so konnten wir die Landschaft wenigstens noch einen Tag länger genießen.

Mountain Dreams ist ab sofort bei uns erhältlich.

Greife zu und hole dir hier unseren Bildband Mountain Dreams

Buch Mountain Dreams von peakture-mountaineers

Jacqueline Wagner | Julia Dunker | Marc Ahlbrand

MOUNTAIN DREAMS | BERGTOUREN

Drei Bergverrückte, 128.000 Höhenmeter und der große Traum vom Mont Blanc.

192Seiten | ca. 300 Abb. | 22,5 x 27,1cm

Hardcover,

€ (D) 29,99 | € (A) 30,90 | sFr. 41,50

WG: 322

ISBN 978-3-7343-1811-5

ET: Oktober 2021

Großvenediger 3.666M Hochtour

  • Hochtour Großvenediger über die neue Prager Hütte
  • Startpunkt/Endpunkt: Matreier Tauernhaus
  • Übernachtung: neue Prager Hütte
  • 2370HM/ Distanz 16KM, Schwierigkeit Schwer
  • Gletscher Spaltenreich, teils 35° Neigung, keine Kletterstellen
  • auch als Wintertour machbar 
  • Hochtourenausrüstung erforderlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.