Bergwandern

Schärten- spitze

Schärtenspitze Schärtenspitze: Tipps für den perfekten Wanderausflug Die Schärtenspitze thront majestätisch über dem Berchtesgadener Land. Wer den Gipfel erklimmen möchte, stößt auf anspruchsvolle Pfade,…

Hochstaufen

Hochstaufen, Juni 2020 Der höchste der Chimgauer Alpen Die majestätische Silhouette des Hochstaufens dominiert seit jeher das Landschaftsbild der Chiemgauer Alpen. Als ein Magnet…
Bergsteigerin klettert am Hochstaufen

GR 221 Mallorca

GR 221 Mallorca, Oktober 2014 Der Fernwanderweg GR221 auf Mallorca Wir sind verschwitzt, unsere Füße wund und dennoch fühlen wir uns glücklich und inspiriert.…
drei hübsche Frauen bei einer kurzen Rast auf dem Trockenmauerweg von Mallorca, im Hintergrund das Meer

Einzigartige Naturerlebnisse beim Bergwandern in den Bayrischen Voralpen

Der Hektik der Großstadt beim wandern entfliehen. Glasklare Bergluft einatmen. Beim Fernblick die Seele baumeln lassen und sämtlichen Alltagsstress für ein paar Stunden völlig vergessen. Wandern ist die wohl einfachste Möglichkeit, die Magie der Gipfel zu spüren. Und gleichzeitig den Entspannungsfaktor, den die Bergwelten bieten, zu erleben. Bergwandern ist ein grundsätzlich ein Ganzjahressport. Dieser kann jedoch mit passender Ausrüstung und Tourenplanung auch in den Wintermonaten ausgeübt werden. Die beliebteste Zeit für ausgedehnte Wanderungen in den Bergen und Touren, sind jedoch die Monate Juni bis September. Die auch mitunter ins Hochgebirge führen können. Wanderungen wirken sich nicht nur auf die körperliche Fitness positiv aus. Sie trainieren beispielsweise Kondition, Muskelkraft und -ausdauer sowie Trittsicherheit. Hinzu kommen Koordination und auch das psychische Wohlbefinden. Lange kontemplative Wanderungen an der frischen Luft und inmitten herrlicher Gebirgslandschaften gelten geradezu als Balsam für die Seele.

Die unterschiedlichen Arten des Wanderns

Das Berg- wandern hat im Laufe der letzten Jahrzehnte viele Trends erfahren und viele Spielarten des Bewegens im Gebirge hervorgebracht. Die Palette reicht von der Wiederentdeckung des Pilgerns bis zu abenteuerlichen mehrtägigen Trekkingtouren und umschließt Weit- und Fernwandern ebenso wie Speedhiking, Barfußwandern und das Geocoaching, das sich als eine moderne Form der Schnitzeljagd großer Beliebtheit erfreut. All diesen Wanderformen ist gemeinsam, dass die Bewegung in der Natur im Mittelpunkt steht. Und zusätzlich einen nachhaltig positiven Effekt auf die physische und psychische Gesundheit mit sich bringt.

Beliebte Wanderziele in den Bayrischen Voralpen

Die Bayrischen Voralpen sind eine ideale Gegend für Bergwandertouren aller Längen, Spielarten und Schwierigkeitsgrade. Nur wenige Autostunden von München gelegen sind Traumziele wie der Taubenstein oder der Roß- und Buchstein auch für Tagesausflügler leicht erreichbar. Die malerischen Landschaften umfassen saftige Almwiesen, ebenso wie schroffe Felswände und imposante Gipfel. Als besondere Perle unter den Eintageswanderungen gilt die Soiernrunde. Die mit der Soiernspitze, dem Soiernsee und vielen typischen Voralpenalmen zahlreiche Höhepunkte zu bieten hat. Aufgrund ihrer Länge von rund 20 Kilometern und schwierigeren Passagen sollten Bergwandernde ein gewisses Maß an Erfahrung, Kondition und Trittsicherheit mitbringen.

Kategorien