Wilder Kaiser – SkiWelt Brixental


Die vielfältige SkiWelt mit Mehrwert

Klar, zuerst mit verbindet man mit einem „perfekten Skigebiet“ gut präparierte lange Pisten, moderne Liftanlagen und traditionelle und dennoch zeitgemäße Berghütten. Doch die SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental bietet weitaus mehr. Über wie viel „mehr“ konnten wir uns im Rahmen einer Bloggerreise selbst ein Bild machen:

Der Werbeslogan „IRRSINNIG GROSS – IRRSINNIG NAH“ wirkt fast ein wenig einschüchternd

Aber er hält was er verspricht. Mit 284 perfekt präparierten Pistenkilometern und 90 Liften und Bahnen ist die SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental eines der größten Skigebiete weltweit. Und mit einer guten Stunde Fahrt sowohl aus München als auch aus Salzburg und Innsbruck schnell zu erreichen. Skifahren vom Feinsten vor einer wahnsinnigen Bergkulisse. Egal wohin man sich wendet.


Wer täglich Abwechslung beim Skifahren sucht, für den ist die SkiWelt Tour genau das richtige. Denn die Routenplanung kann täglich so gewählt werden. So das kein Lift und keine Piste doppelt gefahren wird. Die SkiWelt Tour kann man im Uhrzeigersinn (grüne Markierung) und gegen den Uhrzeigersinn (orange Markierung) fahren. Sie lässt sich gut mit der ein oder anderen der 21 Talabfahrten erweitern. Und es lohnt sich, denn die Ausblicke in die Bergwelt sind je nach Standort stets anders und immer einzigartig und grandios.

Wem das noch nicht genug ist, der kann über den Anschlusspunkt Ki-West auch bequem das Skigebiet KitzSki Kitzbühel erreichen. Dort findet man noch weitere 234 Pistenkilometer.

Wilder Kaiser: Nachtskilaufen mit 10 Pistenkilometer am Wilden Kaiser


Wer glaubt, nachts sind alle Katzen grau, war noch nie beim Nachtskilaufen oder Nachtrodeln. Denn es ist ein ganz besonderes Ambiente und die Winterwelt bekommt einen ganz mystischen Glanz. Mit 10 km beleuchteten Pisten ist es Österreichs größtes Nachtskigebiet. Dies bietet auch für viele Einheimische nach Feierabend ein Skivergnügen. 

Soweit so gut. Aber reicht das? Ist es in Zeiten des Klimawandels wirklich gut zu den größten zu gehören? Besonders Pistenskifahren steht bei Umweltschützern häufig in der Kritik.

Doch ökologische Kriterien spielen auch bei Skigebieten eine immer wichtigere Rolle. So ist es schon lange nicht mehr das Ziel noch größer zu werden. Sondern effizienter und nachhaltiger. Die SkiWelt wurde bereits 2017 als „Ecological Ski Resort oft the Year“ im Rahmen der „World Snow Awards“ prämiert. Unter anderem werden für den Betrieb aller Anlagen 100% erneuerbare Energien eingesetzt. Oder die 15 naturnah angelegten Schneiteiche im Sommer vorwiegend durch Zuleitung der Schneeschmelze oder von Niederschlägen natürlich befüllt. Mehr Infos zur Ökologie gibt es auf der SkiWelt Website.

Welche Bedeutung ein GPS-gesteuertes Pistenmanagement hat, konnten wir uns selbst ansehen. Wie viel Technik hinter einer zentimetergenauen Präparierung steckt war uns nicht bewusst. So können Mengen an technischem Schnee und Energie gespart werden, da weder zu viel noch zu wenig aufgebracht wird. Und so eine Pistenraupentour ist schon ein einmaliges Event, dass man übrigens auch buchen kann.  

Bei der SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental geht es um weit mehr als „nur“ ums Skifahren. Denn die vielfältigen Möglichkeiten machen jeden Tag zu etwas Besonderem:

Hexen im Alpeniglu- Dorf


Eine eigene Erlebniswelt ist das ALPENIGLU Dorf mitten in der SkiWelt. Wer gern einmal eine eisige Nacht im Iglu verbringen möchte oder ein besondere Eventlokation sucht, kommt hier auf seine Kosten. Die märchenhafte Eiswelt mit seinen bezaubernden Eisskulpturen ist ein Highlight. Dies sollte man sich nicht entgehen lassen. Jeden Winter kreieren Künstler neue Eisskulpturen unter neuem Motto. 

Für ein wenig Zauber für Groß und Klein sorgen die Hexen im Hexenwasser Söll. Die „Hexerei“ mit Hexenküche und Hexenstube ist ein mehrere Jahrhunderte alter, denkmal-würdiger Hof. Der nun den Nachkommen der Söller Urhexen, Herberge zum Verzaubern und dem Brauen von Zaubertränken bietet. Und bringt somit Groß und Klein jede Menge Spaß.

Auch für Kulinarik ist auf der Piste gesorgt. 80 familiengeführte Hütten, Bergrestaurants und Aprés Ski Bars stehen zur Auswahl.  Wer in Ruhe bei guter Tiroler Küche das Bergpanorama genießen möchte, dem können wir die Gipfelalm Hohe Salve empfehlen. In Österreichs höchstgelegene Drehrestaurant UMADUM STUBN kann man den Gaumen verwöhnen. Und gleichzeitig ist es möglich ein 360° Panorama mit Blick auf über 70 Dreitausender genießen. Für uns ein echtes Highlight. Den für uns besten Kaiserschmarrn gab es aber in der Sonnalm. Sicherlich hat auch das Ambiente zum Genuss beigetragen. Denn in dem urigen kleinen Gasthaus genießt man traditionelle Küche noch einmal mehr.

Doch die Kitzbüheler Alpen haben noch mehr zu bieten. Egal ob Langlauf, Skitouren oder Schneeschuhwandern, hier ist für jeden Wintersportbegeisterten etwas dabei. Und vor dieser Bergkulisse, werden die Ausflüge in den Schnee zu einem grandiosen Erlebnis.

Wilder Kaiser: Basislager mit Wellnessbereich

Wer eine naheliegende Unterkunft sucht, liegt mit dem familiengeführten Hotel Reitlwirt genau richtig. Der Skibus hält direkt vor der Haustür. Nach einem erlebnisreichen Skitag kann man sich dort im Wellnessbereich entspannen und „sauguates“ Essen genießen. Denn wer viel erlebt, braucht eine gute Stärkung. Das Hotel Reitlwirt ist Mitglied in der Initiative KochArt. Hier wird Regionalität und Nachhaltigkeit groß geschrieben. Mit Zutaten von heimischen Bauern aus der Region Kitzbüheler Alpen werden alte Tierrassen und Gemüsesorten neu interpretiert und das schmeckt man!

Ein weiterer Pluspunkt: Die Anfahrt mit der Bahn ist super easy. Das Hotel befindet sich direkt am Bahnhof Brixen im Thale.

Passende Ski zum Verleih gibt es direkt an der Talstation Brixen im Thale beim INTERSPORT Gschwantler. Hier findet jeder seinen passenden Ski. So dass einer Anreise mit der Bahn nichts im Wege steht. Ausleihen und dann direkt in die Gondel hinein ins Skivergnügen.

Heldenorgel und Gin tasting in Kufstein


Wer eine Skipause sucht, dem können wir einen Ausflug nach Kufstein wärmstens empfehlen. Denn bei einer Stadtführung lernt man das interessante und geschichtsträchtige Städtchen mal aus einem anderen Blickwinkel kennen.

Die größte Freiorgel der Welt am Wilden Kaiser

So beherbergt die Kufstein die größte Freiorgel der Welt. Die Heldenorgel ertönt täglich 12 Uhr und ist mit ihren fast 5.000 Pfeifen weit über die Grenzen Kufsteins kilometerweit zu hören. Auf keinen Fall sollte man die Römergasse verpassen. Denn da findet man unter anderem Gutes Essen im urigen Auracher Löchl und die ganz besondere Gin Bar Stollen 1930. Die größte Gin Bar der Welt bietet eine einzigartige Location im Berg und fantastische Ginkompositionen. Und für einen guten Gin und gutes Essen sollte immer Zeit sein.

Wer weitere Anregungen für das Kufsteinerland sucht, dem hilft der Tourismusverband gern weiter.

Obwohl wir in drei Tagen so viel erlebt und gelernt haben, dass man eigentlich eine Woche hätte füllen können, haben wir doch das Gefühl wiederkommen zu müssen. Es gibt noch so vieles mehr zu entdecken. Denn einige Events www.skiwelt.at/events warten noch auf uns. Das Reiseziel für den nächsten Skiurlaub steht damit für uns schon fest: Skiwelt Wilder Kaiser – Brixental.

Nette Ansprechpartner die euch beim Planen eines perfekten Skiurlaub helfen oder bei Fragen zur Region findet ihr beim Tourismusverband Kitzbüheler Alpen. Auch auf der Website der SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental gibt es einige Anregungen, die die Tage im Schnee unvergesslich machen.

Wer noch mehr Eindrücke braucht, kann auch gern mal auf die Reiseberichte von Schlaraffenwelt und Les Berlinettes schauen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Tiroler Gastgebern für den einmaligen Blick hinter die Kulissen eines Skigebietes. Die erlebnisreichen Tage, waren leider viel zu schnell vorbei.

Aber nicht nur zum Ski fahren hat der Wilde Kaiser so einiges zu bieten, schaue dir hierzu auch unser Bergsport Woche in Elmau an oder auch unsere fantastische Tour auf dem Elmauer Halt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Kategorien